Google+ Followers

Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Mittwoch, 12. November 2014

KunstZeit Künstlerportrait#21 Heidi Schröder

Heidi Schröder



Sag uns ein wenig über dich und deine Kunst …
 
Besonders gerne male ich expressiv und farbig. Oft nehme ich mir ein Motiv vor und in entspannten Momenten entstehen die Bilder dann wie von selbst. Am Ende überrascht mich das Ergebnis meist selbst und ich staune, was ich alles in meinen Bildern lese. Das wünsche ich mir auch von den Betrachtern meiner Kunst, dass sie sich inspirieren lassen und ihre Phantasie entdecken.

Wie hast du angefangen?


Bilder interessieren mich schon lange. Vor allen Dingen meine Reisen in andere Länder, die schönen Landschaften und interessante Menschen haben mich zum Malen inspiriert. Meinen ersten Malkurs habe ich dann an der Côte d’Azur belegt und war fortan begeisterte Malerin.
 
Wo nimmst du deine Inspiration her?
 
Immer wieder aus meinem Leben, aus Alltagssituationen, schönen Momenten, …
 
Was war dein glücklichster Kunst-Moment?
 
Mit der Eröffnung meines eigenen Ateliers hatte ich mir wirklich einen Traum erfüllt. Das war bislang mein glücklichster Moment als Künstlerin.

Was war die schrägste Erfahrung in deinem Künstlerleben?


Mein russischer Kunstkollege, bei dem ich immer noch gerne lerne, hört schrecklich gerne schrägen Jazz, das ist immer schräg  

Was würdest du Künstlerkollegen als Tipp mit auf den Weg geben?
 
Üben, dran bleiben, den Spaß behalten, an sich glauben und sich mit anderen netten Kollegen vernetzen
http://www.malerin-heidi-schroeder.de/
https://www.facebook.com/heidi.schroder.58
https://plus.google.com/111359237362525204399/posts

Kommentare:

  1. Ich freue mich das ich jetzt bei der Kunstmuellerei bin und hoffe auf viele Bewertungen.

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Bilder, ganz interessante Künstlerin- ich bin ein absoluter Fan von ihr!!

    AntwortenLöschen